MARGRIET KRIJTENBURG


Hestruper Str. 5
49838 Handrup
Tel. 0049-05904-891
Fax 0049-05904-2183
Margriet.Lange-Krijtenburg@t-online.de

siehe auch



1950       in Veenwouden (Niederlande) geboren
1969-71  Studium an der Akademie für bildende Künste in Breda (Niederlande)
1973-75  Folkwangschule Essen, Bildhauerei bei Prof. Max Kratz
1976-78  Gruppenleiterin in einer Werkstatt für Behinderte in Lingen
1978-80  Studium der Bildhauerei an der Akademie für bildende Künste
               in Enschede (Niederlande)
1978-85  Lehrtätigkeit in der Mal- und Kreativschule im Kunstverein Lingen
1989-94  neben anderen Arbeiten Bühnenbildtätigkeit in Zusammenarbeit
               mit Gerhard Weiss, München, und Theater Passepartout, Nordhorn
    MARGRIET  KRIJTENBURG Foto






Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

1978       Galerie Mensendiek, Düsseldorf
1989       Installation "Turm" im Professorenhaus in Lingen, Kunstverein Lingen
1989       Bühnenbild zu "Yerma" von Garcia Lorca, Theater Passepartout
1990       Bühnenbild und Skulpturen zu Christa Wolf "Kassandra", Theater
               Gerhard Weiss
1993       Installation "Heldenlager" Galerie am Markt, Hofgeismar
1993       Bühnenbild zu "Falstaff - König Narr" Theater Passepartout und
               Theaterfestival in Martin, Slowakei
1994       Bühnenbild und Figuren zu "Die Tigerin" von Walter Serner, Theater
               Gerhard Weiss und Spieldose München
1995       Gallery at The Brewhouse, Burton/England
1996       Kunstverein Lingen, Künstlergruppe AXE
1997/98  Tri-national ART Exhibition
               Burton upon Trent / Birmingham, Custard Factory / Derby, Universität / Lingen / Paris /
               Vitry sur Seine, Galerie Municipale
2000       "Genji Monogatari" ein Projekt von Fritz Eicher und 54 Beiträgen anderer Künstler
               siehe auch




Bibliographie

1989       Margriet Lange-Krijtenburg: Kreatives Arbeiten mit jugendlichen und erwachsenen Behinderten.
               In: Kunstschulland Niedersachsen
               Hg. Heiner Schepers, Seelze 1989
1991       Margriet Lange-Krijtenburg: Die gelbe Blume darf nicht übermalt
               werden. Künstlerisch Arbeiten mit Behinderten. Seelze, 1991
1993       Innenräume, Installationen in der Galerie am Markt, Katalog Hofgeismar 1993
1996       AXE Margriet Krijtenburg, Ina Lindemann, Karin Ripken, Ulrich
               Schürhaus, Paul Wessler, Katalog, Lingen 1996
1998       13 im Professorenhaus / 12 Installationen und 1 Komposition
               1986 bis 1997 Kunstverein Lingen, 1998




HOMECOLLECTION
(Papierarbeiten)


Eines Tages sagte ein Freund zu mir:
"Was Du da machst, sind gebügelte Skulpturen"
Tatsächlich habe ich mal Bildhauerei studiert.


Was ich will ist:
Material in eine Form bringen, reißen und kneten,
mal grob sein und mal sehr vorsichtig.
Verknüpfungen und Verbindungen herstellen
mit einer Affinität zu Textilem, aber auch zu Antikem,
auch Dekorativem.





Krijtenburg Bild







Krijtenburg Bild







Krijtenburg Bild





Krijtenburg Bild