Veranstaltungsprogramm im November 2003


Druckversion


go to English version


go to Program polski


go to Русская программа


Geschrieben in Deutschland - zweisprachige Anthologie in Deutschland lebender polnischen Autoren



 Bis 07.12.
Ausstellung
"COINCIDENCE II/2003 - Zusammentreffen in Köln
Ausstellende Künstler:
go to
  Anna Bem-Borucka, Polen (Skulpturen)
go to
  Dominik Böhringer, Deutschland (Objekte, Bilder)
go to
  Herbert Labusga, Polen/Deutschland (Bilder, Installation
go to
  Claude Le Luherne, Frankreich (Skulpturen)
go to
  Wladimir Lioubimov, Russland (Airotic-Photo)
go to
  Barbara Tołkin, Polen (Malerei)
go to
  Nicole Wustrack, Deutschland (Foto)

Öffnungszeiten:
Mo. und Di. 11-17 Uhr, So. 15-19 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung



 So., 02.11., 15.30 - 19.30 Uhr


animation Jazznachmittag

Lockeres (und leckeres) Treffen in zwangloser Atmosphäre:
Es spielen für Sie und Ihre Freunde
Bodo Kutscher, Georg Lindemann, Jürgen Scheele, Dieter Greifenberg,
Alexander Simonovski, Martin Quodbach, Michael Schöneich und viele andere gute Musiker.


(Eintritt frei)
 Mo., 03.11., 16-20 Uhr

Frauentreffen

Heute: "Ernährung in den Wechseljahren"
Lolita Nissanova steht Rede und Antwort und gibt Ratschläge.

(Eintritt frei)


 Fr., 07.11., um 20 Uhr

Schau-Pau Acoustic Blues                      ABGESAGT !!!

live in concert




 So., 09.11., 15.30 - 19.30 Uhr


animation Jazznachmittag

Lockeres (und leckeres) Treffen in zwangloser Atmosphäre:
Es spielen für Sie und Ihre Freunde Bodo Kutscher, Georg Lindemann, Jürgen Scheele, Dieter Greifenberg,
Alexander Simonovski, Martin Quodbach, Michael Schöneich und viele andere gute Musiker.


(Eintritt frei)


 Do., 13.11., 19 Uhr
Jugendtreffen
Musik, Film, Theater, Kunst

Heute: neue Dokumentarfilme über Jugendliche und für Jugendliche
"Tunnel" von S. Aruin & T. Zipf ,
"Geschlossene Gesellschaft" von N. Koselskaja
und "Homo paradoksus" von V. Kobrin, Kamera M. Kamionski.

Mit anschließender Diskussion.
Moderation: Vladimir Vainberg


Veranstaltung in russischer Sprache
Eintritt frei


 Fr., 14.11., um 20 Uhr

"Schpil mir, zigajner!"

Jiddisches und Zigeunerisches aus Osteuropa

Foto
Roswitha Dash





UKB 10 €
   mit KATHARINA MÜTHER & ROSWITHA DASCH

"Zwei Stimmen, eine Geige, ein Akkordeon"
Im Verbund mit rasanten Schwung, Charme und schauspielerischem Talent ergibt dies ein sprühendes Programm, das es in sich hat.
Zwei Vollblutmusikerinnen, die es verstehen, ihr Publikum sowohl zum Kochen als auch zum Schmelzen zu bringen!

In ihrem neuen Programm stellen sie Lieder aus dem jiddischen Theater vor, singen alte Zigeunerlieder, die sie alten Band- oder Schallplattenaufnahmen entnommen haben oder von Zigeunern direkt gelernt haben, interpretieren mit rasantem Schwung Instrumentalstücke aus Osteuropa in der Besetzung Violine und Akkordeon und verstehen es, dem Publikum das verschmitzt Hintergründige jiddischer Lieder näher zu bringen.

"Katharina Müther, eine Virtuosin am Akkordeon, Roswitha Dasch, eine "Teufelsgeigerin" - gemeinsam mit ihren Stimmen, ihrem Charme, ihrem Witz, ihrer Ausstrahlung ein faszinierendes und mitreißendes Duo".
(WAZ, 10.12.2001)


Foto von dem Konzert
  
Foto
Katharina Müther


 So., 16.11., 15.30 - 19.30 Uhr


animation Jazznachmittag

Lockeres (und leckeres) Treffen in zwangloser Atmosphäre:
Es spielen für Sie und Ihre Freunde Bodo Kutscher, Georg Lindemann, Jürgen Scheele, Dieter Greifenberg,
Alexander Simonovski, Martin Quodbach, Michael Schöneich und viele andere gute Musiker.


(Eintritt frei)


 Mo., 17.11., um 19 Uhr

Russischer Literaturabend
"Verstehen Sie Spaß?"
Ein Abend anlässlich des 70-Geburtstags von Henrich Katz.
Humoristische Anekdoten, Novellen und Gedichte
lesen und erzählen russische Autoren:
Henrich Katz, Gregori Prusslin, Michail Kotschnew,
Dimian Fanschel und ihre Freunde.

Moderation: Danii Chkonia

Veranstaltung in russischer Sprache

Eintritt frei

 Di., 18.11., um 19 Uhr


© Inessa
Polnischer Jour Fixe      

"Długie nocne rodaków rozmowy"
zu einem ungezwungenen Meinungsaustausch ins IGNIS
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlichst ein

Veranstaltung in polnischer Sprache

Eintritt frei


 Fr., 21.11., 20 Uhr



tickets Lange Nacht der polnischen Literatur


Literaturabend mit

                       und                    
    Ryszard Krynicki                                             Artur Daniel Liskowacki

außerdem

         

Gedichte von Halina Poświatowska (gestorben 1967)
vorgestellt von Wiesława Wesołowska.

und

         
         Suhrkamp Verlag
Prosa von Zygmunt Haupt (gestorben 1975)
vorgestellt von Bernt Hahn.


Begrüßung
Dr. Winfried Gellner, Kulturamt der Stadt Köln

Einleitende Worte
Konsul Wojciech Jakubowski, Generalkonsulat der Republik Polen in Köln

Moderation
Dr. Hans-Christian Trepte, Universität Leipzig

Lesung in Deutsch
Wiesława Wesołowska und Bernt Hahn

Musikalische Umrahmung
Arkadiusz Błeszyński (Gitarre) und Krzysztof Kozielski (Bass)


Eintritt frei


Ein Gemeinschaftsprojekt
                                            Foto                                                                    Logo
des Generalkonsulats der Republik Polen in Köln    und    des Europäischen Kulturzentrums IGNIS e.V.


Die Veranstalter danken dem Kulturamt Köln und dem Land Nordrhein-Westfalen
für die freundlicher Unterstützung des Projektes.


 So., 23.11., 15.30 - 19.30 Uhr


animation Jazznachmittag

Lockeres (und leckeres) Treffen in zwangloser Atmosphäre:
Es spielen für Sie und Ihre Freunde Bodo Kutscher, Georg Lindemann, Jürgen Scheele, Dieter Greifenberg,
Alexander Simonovski, Martin Quodbach, Michael Schöneich und viele andere gute Musiker.


(Eintritt frei)


 Mo., 24.11., 19 Uhr

Russischer Filmklub

Film: "Carmen"
Eine Kriminalgeschichte von Alexander Hvan, 2003, 110 Min.
In der Hauptrolle: Igor Petrenko.

Moderation: Tatjana Kuschtewskaja


Veranstaltung in russischer Sprache

UKB 3 €
 


 Di., 25.11., 20 Uhr

Kroatischer jour fixe
Heute: "Die Loggia Communis an der östlichen Adria"
Ein Vortrag mit Bilddokumentation von Dr. Marija Anderle.


Die kommunalen Loggien an der östlichen Adriaküste bilden eine besondere Architekturgattung aus der Zeit venezianischer
Vorherrschaft in dieser Region. Die komplette Bestandsaufnahme der Bauten von Triest bis Albanien zählt heute ca. 40 noch
relativ gut erhaltene Denkmäler. Mittels Fotodokumentation, Erforschung und Interpretation der Baugeschichte werden Nutzung
sowie künstlerische, städtebauliche und politische Bedeutung dieser Bauwerke entlang der Adria dargestellt.

Eine Veranstaltung der COLONIA CROATICA e.V. . (Info: Jasna Müller-Stanicic, Tel. 0221/599 31 96)
(Veranstaltung in kroatischer Sprache - Einlass ab 19 Uhr - Eintritt frei)


 Do., 27.11., 18 Uhr

Infoabend für Russisch sprechende Frauen
Thema heute: "Verbraucherrechte".

(Veranstaltung in russischer Sprache - Eintritt frei)


 Sa., 29.11., 21 Uhr

Andreasfest "Andrzejki"

Durch den Abend führen Marek und Bronek

Musikalische Umrahmung: Mustafa Zekirov und seine Band "Balkan Rom Turlitawa"

Traditionelles Wachs-Gießen
© Luis Cruz    
Stargast: Elina Kuragina, die berühmte Wahrsagerin


Polnisches Andreasfest wird in Form eines Volksfestes, meist auf dem Lande, gefeiert. Viele, meist junge Leute, kommen auf dem Land zusammen, singen, tanzen und sind fröhlich. Eine sehr wichtige Frage für die Jugendlichen steht im Vordergrund: "Wann werde ich heiraten?" Und auch deshalb gehen sie dorthin, um auf diese Frage eine Antwort zu finden. Es ist eine alte Tradition, durch wahrsagerische Spiele, die Zukunft der Menschen in Punkto Heirat vorauszusagen.
Das wohl bedeutendste Spiel ist das Wachsfiguren gießen. Dabei werden eine brennende Kerze und ein Schlússel über einen mit kaltem Wasser gefüllten Teller gehalten. Das flüssige Wachs tropft durch das Schlüsselloch in den Teller und wird dort gehärtet. Es entsteht irgendeine Wachsfigur, die ihren Schatten auf eine Wand wirft. Diese Figur gilt es dann zu deuten.


(UKB 10 €)


 So., 30.11., 15.30 - 19.30 Uhr


Jazznachmittag

Lockeres (und leckeres) Treffen in zwangloser Atmosphäre:
Es spielen für Sie und Ihre Freunde Bodo Kutscher, Georg Lindemann, Jürgen Scheele, Dieter Greifenberg,
Alexander Simonovski, Martin Quodbach, Michael Schöneich und viele andere gute Musiker.


(Eintritt frei)


Mit freundlicher Unerstützung

                                           und                    Nordrhein



Seitenanfang   Seitenanfang        home   Programmarchiv        e-mail   Eintrag in die Mailingliste        go to Homepage   Homepage