VILLA IGNIS e. V. Köln Europäisches Kulturzentrum September 2007 Ausstellung "COINCIDENCE - Zusammentreffen in Köln" Janusz Pac-Pomarnacki, Kunstkritiker Margaux Kier polnische und deutsche Chansons von Gestern und Heute Florian Weber am Flügel und Daniel Speer am Kontrabass Russisches Dokumentarkino Neue Dokumentarfilme aus Russland Michail Kamionsky Geselliger Abend für junge Leute über 50 Russischer Filmklub Wladimir Weinberg Wichtige Informationen für Migranten aus Osteuropa Reinhard Smolkowski, Caritas Köln Konsulat Generalny RP w Kolonii zaprasza na polonijne spotkanie "Wieczór polskich klimatów", a Ignis na domowe potrawy polskiej kuchni Beratung für Migranten aus Osteuropa Telefonische Anmeldung: Polnisch - montags 15-17 Uhr Russisch - montags 17-19 Uhr Tel. 0221/732 72 81
Veranstaltungsprogramm im Februar 2008


e-mail
Eintrag in die Mailingliste

Druckversion


Villa Ignis Program polski


Villa Ignis Русская программа


Villa Ignis

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen bei freiem Eintritt
in der Villa Ignis, Elsa-Brändström-Str. 6, 50668 Köln, Tel. 0221/72 51 05 statt.


Ausstellung
"Jan Młodożeniec - Projekte und Plakate"

foto
      Jan Młodożeniec (1929-2000).
Absolvent der Warschauer Kunstakademie (ASP).
Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Polen und im Ausland. Teilnahme
an beinahe allen Plakatbiennalen des polnischen Plakats sowie internationalen Plakatbiennalen.
Gewinner zahlreicher Preise und Auszeichnungen.
Einer der wichtigsten polnischen Plakat- und Illustrationskünstler der Gegenwart.

Die wichtigsten Auszeichnungen und Preise:
-   2.Preis des Poln. Ministers der Kunst und Kultur auf der Buch- und Illustrationsausstellung 1962;
-   Auszeichnung der 1.Nat. Plakat-Biennale, Kattowitz, 1965;
-   Erster Preis der 2.Intern. Grafik-Design Biennale, Brno, 1966;
-   Silbermedaille der 4.Nat. Plakat-Biennale, Kattowitz, 1971;
-   Silbermedaille der Intern. Buchkunst, Leipzig, 1965 und 1971;
-   Bronzemedaille der 7.Nat. Plakat-Biennale, Kattowitz, 1977;
-   Goldmedaille der 8.Intern. Plakat-Biennale Warschau, 1980;
-   Goldmedaille der 5.Intern. Plakat-Biennale, Lahti, Finnland (1983).

Plakate
                

Dauer:

bis 02.03.2008

Öffnungszeiten:

Mo., 11-19 Uhr, So., 15-18 Uhr
bei anderen Veranstaltungen und nach telefonischer Vereinbarung




 So., 10.02., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazz live und JamSession

Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16 - 18 Uhr
Martin Sasse - piano
Henning Gailing - bass
Alexander Simonovsky - drums.

Ab 18 Uhr - offene JamSession.
Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Alexander Simonovsky  
  


Mo., 11.02., 19 Uhr
Leckerbissen der russischen Musik und Küche

Villa Ignis Natascha Scheel

Russland ist näher als Sie denken. Eine kurze Reise hinter den Dom in die Nähe des Zoos
und Sie können nach Herzenslust in Köstlichkeiten wie Borschtsch,
Pelmeni und anderen russischen Genüssen schwelgen.
Dazu spielen Natascha und ihre Freunde jeden zweiten Montag im Monat
die schönsten russischen Lieder und Melodien.
Lassen Sie sich von der "russischen Seele" bezaubern. Und wer weiß?
Nach einem leckeren Wodka fällt das Mitsingen wahrscheinlich gar nicht mehr schwer!

(Eintritt frei)
 


 Do., 14.02., 15 - 19 Uhr
Geselliger Nachmittag für junge Leute über 50
Villa Ignis Lasst uns zusammenkommen!

Schon wieder alleine vor dem Fernseher? Das muss nicht sein!
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat treffen sich bei uns junge Leute über 50.
Bei Kaffee und Kuchen oder einem leckeren Glas Wein
ein bisschen Musik hören, mal wieder ein Spiel spielen oder einfach nur reden.
Genießen Sie mit uns einen wunderschönen Nachmittag voller Überraschungen.
Und lernen Sie nette Leute kennen. Bei uns bleibt niemand allein!

(Eintritt frei)
 


 So., 17.02., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazz JamSession

Vergessen Sie den Montag noch für ein Weilchen.
Genießen Sie lieber den Sonntagnachmittag!
Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.
16 - 18 Uhr - Trio 120 "Solar and More"
Dietmar Fuhr, Kontrabass
Florian Ross, Piano
Wolfgang Fuhr, Tenorsaxophon.

Ab 18 Uhr - offene JamSession.
Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger
     


Mo., 18.02., 19 Uhr
Russisches Dokumentarkino  
Heute: Neue Dokumentarfilme aus Russland.

Moderation: Michail Kamionsky

Veranstaltung in russischer Sprache
(UKB 2 €)
 


 So., 24.02., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazz live und JamSession

Vergessen Sie den Montag noch für ein Weilchen.
Genießen Sie lieber den Sonntagnachmittag!
Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.
16 - 18 Uhr live gespielt von Andreas Schnermann Quartett

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.
Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Andreas Schnermann
  


Mo., 25.02., 19.30 Uhr
Russische Barden
Villa Ignis Elena Frolova

www.frolova.golos.de
"Es ist schön, entlang des Himmels zu stehen"

Der Fokus von Elena Frolovas Arbeit liegt in der Vertonung der Gedichte russischer Poeten des Silbernen Zeitalters; wie Marina Tsvetaeva, Alexander Block, Anna Achmatova, Andrej Belyj, Osip Mandelstam, Sofia Parnok, Arsenij Tarkovskij, sowie der Dichter, die der Tradition des Silbernen Zeitalters folgten, wie Joseph Brodsky und Leonid Gubanov. Diese hohe Poesie lässt sich nur in seltensten Fällen adäquat in die Sprache des Liedes übersetzen. Das Werk von Elena Frolova ist so ein Fall. Ihre musikalischen Interpretationen schwieriger und vielschichtiger Texte verblüffen durch ihre Kühnheit, Kraft und Präzision.
Sie singt in Deutschland, in Frankreich, in Italien und in der Schweiz. Es ist nicht mehr ausschließlich russisches Publikum, das ihre Konzerte besucht. Der europäische Zuhörer entdeckt in Elena Frolova die Verkörperung des modernen Russlands. Ihre Stimme, ihr musikalischer Talent, ihre Expression, die absolute Aufrichtigkeit und Offenheit ihres Werkes haben keine Übersetzung nötig.

Veranstaltung in russischer Sprache
(UKB 8 €)
    


Di., 26.02., 20 Uhr
Gesprächskreis des deutsch-polnischen philosophischen Vereins

Thema heute: "In welchem Sinne ist die Geschichte sinnlos?"
 
Die neuste Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen rechtfertigt die
Notwendigkeit der Einführung der philosophischen Denkweise im höchsten Maße.
Um einen vielseitigen, attraktiven Dialog zu führen, ist es notwendig, die Schranken
der rein akademischen Disziplin zu brechen, Künstler, Musiker und Historiker
zum Mitwirken einzuladen, Seminare, Workshops, Ausstellungen in Polen
und Deutschland zu organisieren. Wir sind grundsätzlich für alle Interessierte offen.

Vortrag mit Diskussion.
Moderation: Dr. Marek Żmiejewski

Info: Dr. Marek Żmiejewski, Tel. 0176 238 280 60
Der deutsch-polnische philosophische Verein e.V. (DPPV)

Veranstaltung in deutscher Sprache
(Eintritt frei)
 


Do., 28.02., 15 - 19 Uhr
Geselliger Nachmittag für junge Leute über 50
Villa Ignis Senioren Lasst uns zusammenkommen!

Schon wieder alleine vor dem Fernseher? Das muss nicht sein!
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat treffen sich bei uns junge Leute über 50.
Bei Kaffee und Kuchen oder einem leckeren Glas Wein
ein bisschen Musik hören, mal wieder ein Spiel spielen oder einfach nur reden.
Genießen Sie mit uns einen wunderschönen Nachmittag voller Überraschungen.
Und lernen Sie nette Leute kennen. Bei uns bleibt niemand allein!

(Eintritt frei)
 


 Fr., 29.02., 19 Uhr
Villa Ignis Maria Nurowska       Das Generalkonsulat der Republik Polen in Köln
lädt in die Villa Ignis ein zu einem Treffen
mit der polnischen Schriftstellerin Maria Nurowska.

Maria Nurowska lebt als freie Schriftstellerin in Warschau.

Das Buch: "Dein Name geht dir voraus", dtv 2007, Übersetzung: Paulina Schulz.
Eine Amerikanerin erlebt die Ukraine, »dieses merkwürdige Land am Rande Europas«.
Sie sucht nach ihrem Mann, der von seiner Auslandsreise nicht mehr zurückkam.

Eine Veranstaltung in polnischer und deutscher Sprache

(Eintritt frei)

Weitere Termine -->>

 
                                    Mit freundlicher Unterstützung des    Nordrhein     und     des   logo Kulturamt Köln                                                                        


Seitenanfang   Seitenanfang        home   Programmarchiv        e-mail   Eintrag in die Mailingliste        go to Homepage   Homepage


Wir sind für die Inhalte fremder Seiten nicht verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.