VILLA IGNIS e. V. Köln Europäisches Kulturzentrum Oktober 2008 Ausstellung "COINCIDENCE - Zusammentreffen in Köln" Janusz Pac-Pomarnacki, Kunstkritiker Russisches Dokumentarkino Neue Dokumentarfilme aus Russland Michail Kamionsky Geselliger Abend für junge Leute über 50 Wichtige Informationen für Migranten aus Osteuropa Reinhard Smolkowski, Caritas Köln Konsulat Generalny RP w Kolonii zaprasza na polonijne spotkanie "Wieczór polskich klimatów", a Ignis na domowe potrawy polskiej kuchni Beratung für Migranten aus Osteuropa Telefonische Anmeldung: montags 15-19 Uhr Tel. 0221/732 72 81
Veranstaltungsprogramm im Februar 2009


e-mail
Eintrag in die Mailingliste

Druckversion


Villa Ignis Program polski


Villa Ignis Русская программа


Villa Ignis

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen bei freiem Eintritt
in der Villa Ignis, Elsa-Brändström-Str. 6, 50668 Köln, Tel. 0221/72 51 05 statt.
Villa Ignis

Bis 01.03.2009
Ausstellung
"COINCIDENCE IV/2008 - Zusammentreffen in Köln"
Villa Ignis Krzysztof Gruse Villa Ignis Odo Rumpf Villa Ignis Ali Zülfikar  
 Krzysztof Gruse
 Polen
 Objekte
 Odo Rumpf
 Deutschland
 Skulpturen
 Ali Zülfikar
 Türkei
 Bilder
  


Öffnungszeiten:
Mo. 17-19 Uhr, So. 15-18 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
  


Sonntag, 01.02., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazz live und JamSession

Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16 ­ 18 Uhr
Alexej Malakhau (sax)
Attila Muehl (guit)
Max Andrzejewski (dr)
Stefan Berger (b)
Giotto Roussies (p)

Ab 18 Uhr ­ offene Jamsession.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Alex Malakhau
www.myspace.com/malakhau
  


 Montag, 02.02., 19 Uhr

Russischer Theaterabend
Michail Tschechov "Spielen nach Inspiration" zum 110 Jubiläum des Moskauer Künstlertheaters
Die Theaterwissenschaftlerin und Pianistin Natalya Suvorova
erzählt über tragische Schicksale zweier namhafter Vertreter sowjetischer Theater-Avantgarde.

In russischer Sprache
Eintritt frei
    


Freitag, 06.02., Einlass 19 Uhr
Polnische Chansons

Villa Ignis Margaux Kier





"Pas de deux"

Margaux Kier - Gesang

Jura Wajda - Klavier

Der Eintritt ist frei
    

        Ab 19 Uhr Gaumenfreuden nach Hausfrauenart aus der polnischen Küche.
 


Sonntag, 08.02., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazz live und JamSession

Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16 - 18 Uhr
Alexander Schimmeroth (piano)
Maxim Begun (sax)
Christian Ramond (bass)
Alexander Simonovsky (drums).

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Alexander Simonovsky

http://www.myspace.com/alexsimonovsky
  


Montag, 09.02., 15 - 18 Uhr
Multikultureller Frauentreff in der Villa Ignis

Villa Ignis Multikultureller Frauentreff


Am zweiten Montag im Monat laden wir Frauen jeden Alters
zu einem Treffen in lockerer Runde zum gemütlichen Beisammensein
und Erfahrungsaustausch.
Es wird zusammen gekocht, es werden eigene Gedichte vorgetragen,
gemeinsame Kinobesuche oder Aktivitäten zur Gesunderhaltung organisiert
Oft laden wir Referentinnen ein, die zu verschiedenen Themen sprechen,
die für uns Frauen von besonderem Interesse sind.

(Eintritt frei)
 


Montag, 09.02., 19 Uhr
Leckerbissen der russischen Musik und Küche
Villa Ignis Natascha Scheel Russland ist näher als Sie denken. Eine kurze Reise hinter den Dom in die Nähe des Zoos
und Sie können nach Herzenslust in Köstlichkeiten wie Borschtsch,
Pelmeni und anderen russischen Genüssen schwelgen.
Dazu spielen Natascha und ihre Freunde die schönsten russischen Lieder und Melodien.
Lassen Sie sich von der "russischen Seele" bezaubern. Und wer weiß?
Nach einem leckeren Wodka fällt das Mitsingen wahrscheinlich gar nicht mehr schwer!

(Eintritt frei)
 


Dienstag, 10.02., 18.30 Uhr
HOKI ein Treffpunkt für Homosexuelle OsteuropäerInnen im Kulturzentrum Ignis
Villa Ignis Film 14 Grad ostwärts Heute: "14 Grad ostwärts" - Ein Film über den Kampf gegen Homophobie in Polen
Der Film von Nicole Volpert porträtiert vier junge Menschen, die maßgeblich am Aufbau
homosexueller Selbsthilfestrukturen in ihrer Heimat Krakau (Polen) beteiligt waren
und sind. Die Dokumentation zeugt von ihrem Mut, täglich in die Öffentlichkeit zu treten,
den Kampf gegen Homophobie in Polen aufzunehmen - und von ihren Hoffnungen
auf ein starkes Europa, das nicht zulässt, dass Minderheiten diskriminiert und verfolgt
werden. Ein Aufruf, über die eigenen Grenzen zu schauen und nicht die Augen zu verschließen.

Vorab referiert Jacek Marjanski, der auch an diesem Filmprojekt mitgewirkt hat,
zum Thema Schwul-Lesbische Emanzipation in Polen am Beispiel von Krakau.
Jacek Marjanski ist im Beratungszentrum für Schwule und Lesben "Rubicon" in Köln
im Schwerpunkt Interkulturelle Arbeit und AIDS-Prävention für lesbische und schwule
MigrantInnen tätig und engagiert sich für die Zusammenarbeit und Vernetzung
von und mit Gruppen lesbisch-schwuler MigrantInnen in Deutschland sowie
mit LGBT-Communities in Krakau, Paris, Prag, Antwerpen und Manchester.
Im Rahmen von HOKI finden kulturelle Veranstaltungen zum Thema Homosexuellsein in Osteuropa
oder Leben als homosexuelle OsteuropäerIn in Deutschland statt.
Wer möchte, kann auch einfach zum Erfahrungsaustausch und zum Plaudern vorbei kommen.
Die Treffen finden monatlich, an jedem zweiten Dienstag zwischen 18:30 und 22:00 Uhr
in den Räumen vom Kulturzentrum Ignis statt.

Jede(r) ist herzlich eingeladen, auch die Freunde oder Familienmitglieder.

Eine Initiative von Ignis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Projekt Migrationsfamilien des LSVD e.V.
und baraka - a place for international lesbians, gays & friends im Rubicon.

(Eintritt frei)
 


 Donnerstag, 12.02., 15 - 19 Uhr
Geselliger Nachmittag für junge Leute über 50
Villa Ignis Schon wieder alleine vor dem Fernseher? Das muss nicht sein!
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat
treffen sich bei uns junge Leute über 50 und ihre Freunde.
Von 16.00 bis 17.00 Uhr findet eine Diskussion statt.
Nach der Diskussion tanzen wir oder reden einfach nur bei Kaffee
oder einem Gläschen Wein und einem leckeren Stück Kuchen.
Genießen Sie mit uns einen wunderschönen Nachmittag voller Überraschungen.
Und lernen Sie nette Leute kennen. Bei uns bleibt niemand allein!

(Eintritt frei)
Villa Ignis  


 Fr., 13.02., Einlass ab 19 Uhr
Literarisch-musikalischer Abend der polnischen Liebeslyrik
"Vom Währen der Liebe" - Gedichte von Maria Pawlikowska-Jasnorzewska,
Halina Poświatowska, Kazimiera Iłłakowiczówna, Julian Przyboś, Mieczysława Buczkówna,
Mieczysław Jastrun, Wisława Szymborska, Urszula Kozioł, Miron Białoszewski u. a.
lesen:
Paulina Schulz auf Deutsch und Bartosz Żukowski auf Polnisch.

Musikalische Umrahmung: Arkadiusz Błeszyński (Gitarre) & Krzysztof Kozielski (Kontrabass).


In Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat der Republik Polen in Köln

(Eintritt frei)

Ab 19 Uhr Gaumenfreuden nach Hausfrauenart aus der polnischen Küche.

Fotos
 


Sonntag, 15.02., Einlass 15 Uhr
Villa Ignis Jazz live und JamSession

16 - 18 Uhr
Jens Böckamp - saxophones, clarinet
Riaz Khabirpour - guitar
Jakob Kühnemann - bass
Oliver Rehmann - drums.

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Jens Böckamp
www.myspace.com/jensboeckamp
  


Montag., 16.02., 19 Uhr
Russisches Dokumentarkino  
Heute: Neue Dokumentarfilme aus Russland

Moderation: Michail Kamionsky

Veranstaltung in russischer Sprache

(Eintritt frei - Spenden erbeten)
  Villa Ignis Russischer Dokumentarfilm  


 Freitag, 20.02., Einlass ab 19 Uhr
Leckerbissen der polnischen Musik und Küche
Villa Ignis Communa
www.communa.muzzo.pl
 
Konzert der polnischen Rockband "Communa"

mit
Krzysztof Ptak Wrobel (Guitar & Lead Vocal)
Jozef Pietrasz (Bass & Vocal)
Johann Kast (Lead Guitar)
Jan Augustyn (Drums & Vocal)



Eintritt frei
       

Gaumenfreuden nach Hausfrauenart aus der polnischen Küche.
 


Sonntag, 22.02., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazz live und JamSession

Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16-18 Uhr
"East Affair"
Kim Efert - Gitarre
Jura Wajda - Cimbal
Fedor Ruskuc - Bass
Mirek Pyschny - Cajon, Percussion

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

(Eintritt frei)


Villa Ignis East Affair
www.myspace.com/eastaffair
  


Montag, 23.02., 19 Uhr                                                             abgesagt !!!
Literarisch-musikalischer Abend der russischen und europäischen klassischen Liebeslyrik "Winternacht"
Villa Ignis Marina  Kalmykova
www.myspace.com/marinakalmykova
mit Marina Kalmykova und Igor Hochlowkin.

Sibirische Lieder und schamanische Gesänge zu Trommel und Khomuz,
sowie winterliche Prosa von A. Tschechow und Vertonungen der russischen
und europäischen klassischen Liebeslyrik zu klassischer Gitarre.
Musik von Marina Kalmykova.

Veranstalltung in deutscher Sprache.



Dienstag, 24.02., 20 Uhr
Gesprächskreis des deutsch-polnischen philosophischen Vereins

Heute: "Glückliche Gesellschaft diesseits und jenseits?"

Vortrag mit Diskussion.

Moderation: Dr. Marek Żmiejewski
 
Leider gilt Philosophie im allgemeinen und im öffentlichen Bewusstsein als ein rein akademisches und elitäres Wissen.
Gründe für dieses Dafürhalten gibt es genug: abstrakte Seminare an der Universitäten, pseudointellektuelle Diskussionen
in den Medien, weltfremde Gestalten, die sich Philosophen nennen usw. Sie alle zerkauen das überlieferte Gedankengut
und servieren das Verdaute als das "Postmetaphysische", "Postmoderne" an den Endverbraucher. Kein Wunder also,
dass die gesunden Menschen gern auf diese Kost verzichten. Wenn Philosophie trotzdem noch begehrt wird, dann liegt
das ausschließlich an der natürlichen Anlage des Menschen. "und so ist wirklich in allen Menschen, sobald Vernunft sich
in ihnen bis zur Spekulation erweitert, irgendeine Metaphysik zu aller Zeit gewesen, und wird auch immer darin bleiben."
Kant. "Kritik der reinen Vernunft" (B 21). Diese "natürliche Anlage" bildet die Grundlage für unsere Gespräche, die für alle
Interessierten offen sind.

Info: Dr. Marek Żmiejewski, Tel. 0176 238 280 60, marek-philosophie.de

Veranstaltung in deutscher Sprache
(Eintritt frei)
 


 Donnerstag, 26.02., 15 - 19 Uhr
Geselliger Nachmittag für junge Leute über 50
Villa Ignis Schon wieder alleine vor dem Fernseher? Das muss nicht sein!
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat
treffen sich bei uns junge Leute über 50 und ihre Freunde.
Von 16.00 bis 17.00 Uhr findet eine Diskussion statt.
Nach der Diskussion tanzen wir oder reden einfach nur bei Kaffee
oder einem Gläschen Wein und einem leckeren Stück Kuchen.
Genießen Sie mit uns einen wunderschönen Nachmittag voller Überraschungen.
Und lernen Sie nette Leute kennen. Bei uns bleibt niemand allein!

(Eintritt frei)
Villa Ignis  


 Freitag, 27.02., Einlass ab 19 Uhr
Leckerbissen der polnischen Musik und Küche

Villa Ignis Disguise

www.myspace.com\disguiseonly

(Eintritt frei)
Disguise - Avantgarde-Folk-Jazz Quartett
       "zwischen pop und polen"
mit
Katrin Mickiewicz - Komposition, Viola, Stimme
Miriam Frank - Saxophone, Querflöte, Bassklarinette
Kasia Bortnik - Stimme
Alex Morsey - Kontrabass, Tuba

Die Musik von Disguise ist gespickt mit stilisischen Zitaten vieler Musikstile von Popmusik über Jazz bis hin zu zeitgenössischer Kammermusik, wobei der musikalischen Basis die Elemente der slawischen Folklore zugrunde liegen, manchmal stark, manchmal jedoch nur imaginär, oder in Verwendung der polnischen Sprache.
       

Gaumenfreuden nach Hausfrauenart aus der polnischen Küche.
 
Mit freundlicher Unterstützung des   logo Kulturamt Köln   ;    


Seitenanfang   Seitenanfang        home   Programmarchiv        e-mail   Eintrag in die Mailingliste        go to Homepage   Homepage


Wir sind für die Inhalte fremder Seiten nicht verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.