VILLA IGNIS e. V. Köln Europäisches Kulturzentrum 2009 Rock Blues Jazz Jazzsession Jamsession Folk Funk Chansons Klezmer Klassik klassische Musik Konzerte Ausstellung "COINCIDENCE - Zusammentreffen in Köln" Janusz Pac-Pomarnacki, Kunstkritiker polnischer Film polnische Chansons polnische Musik polnische Literatur polnische Leckerbissen polnische Leckereien polnische Küche osteuropäische polnische Kunst Malerei Bilder Objekte Photographie Fotos Skulpturen russischer Film russische Chansons russische Musik russische Literatur russisches Theater russische Leckereien russische Küche Russisches Dokumentarkino Neue Dokumentarfilme aus Russland Michail Kamionsky Geselliger Abend für junge Leute über 50 Senioren polnische russische Frauen Frauenklub, Frauentreffen Wichtige Informationen für Migranten aus Osteuropa Beratung für Migranten aus Osteuropa Telefonische Anmeldung: montags 15-19 Uhr Tel. 0221/732 72 81 Reinhard Smolkowski, Caritas Köln Konsulat Generalny RP w Kolonii zaprasza na polonijne spotkanie "Wieczór polskich klimatów", a Ignis na domowe potrawy polskiej kuchni Europawoche 2009
Veranstaltungsprogramm im September 2009


e-mail
Eintrag in die Mailingliste

Druckversion


Villa Ignis Program polski


Villa Ignis Русская программа


Villa Ignis

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen bei freiem Eintritt
in der Villa Ignis, Elsa-Brändström-Str. 6, 50668 Köln, Tel. 0221/72 51 05 statt.


Mittwoch, 02.09., 15 - 18 Uhr
Multikultureller Frauentreff in der Villa Ignis
Villa Ignis Multikultureller Frauentreff
Frauen jeden Alters sind herzlich eingeladen
zu einem Treffen in lockerer Runde zum gemütlichen Beisammensein
und Erfahrungsaustausch.
Es wird zusammen gekocht, es werden eigene Gedichte vorgetragen,
gemeinsame Kinobesuche oder Aktivitäten zur Gesunderhaltung organisiert
Oft laden wir Referentinnen ein, die zu verschiedenen Themen sprechen,
die für uns Frauen von besonderem Interesse sind.

(Eintritt frei)
 


Mittwoch, 02.09., 19 Uhr
Leckerbissen der russischen Musik und Küche
Villa Ignis Natascha Scheel Russland ist näher als Sie denken. Eine kurze Reise hinter den Dom in die Nähe des Zoos
und Sie können nach Herzenslust in Köstlichkeiten wie Borschtsch,
Pelmeni und anderen russischen Genüssen schwelgen.
Dazu spielen Natascha und ihre Freunde die schönsten russischen Lieder und Melodien.
Lassen Sie sich von der "russischen Seele" bezaubern. Und wer weiß?
Nach einem leckeren Wodka fällt das Mitsingen wahrscheinlich gar nicht mehr schwer!

(Eintritt frei)
 
Villa Ignis

Freitag, 04.09., 20 Uhr
Ausstellungseröffnung
"COINCIDENCE III/2009 - Zusammentreffen in Köln"
Villa Ignis Ursula Knorr Villa Ignis Coskun Demirok  
 Ursula Knorr
 Deutschland
 Malerei
 Coskun Demirok
 Türkei
 Bilder
  

Die Künstler sind anwesend.


Begrüßung:

Konsulin Małgorzata Wejtko, Leiterin der Abteilung für Handel und Investitionen des Generalkonsulates der Republik Polen in Köln


Einleitung:

Janusz Pac-Pomarnacki, Kunstkritiker, Köln



21 Uhr - Musikalische Umrahmung:

"The Blair Witch Project"


Einführunsrede

Fotos von der Vernissage
  


Dauer:
Bis 04.11.2009
Öffnungszeiten:
Mi. & So. 15-18 Uhr sowie
während der anderen Veranstaltungen und nach telefonischer Vereinbarung
     
Villa Ignis

Freitag, 04.09., 21 Uhr
"The Blair Witch Project" in concert
Villa Ignis The Blair Witch Project Villa Ignis The Blair Witch Project Villa Ignis The Blair Witch Project   
Jan Błędowski (Geige)
Arkadiusz Błeszyński (Gitarre)
Joachim Rzychoń (E-bass)
Vadim Medvedev (Drums)



(Eintritt frei)


Sonntag, 06.09., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazznachmittag

Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16 - 18 Uhr
Vladislav Vashchenko Quartett
Vladislav Vashchenko (Gitarre)
Florian Schneider (Saxophon)
Dragan Rrajkovski (Bass)
Stephan Schneider (Schlagzeug)

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Vladislav Vascenko   


Dienstag, 08.09., 18.30 Uhr
HOKI ein Treffpunkt für Homosexuelle OsteuropäerInnen
Villa Ignis Heute: Film "Comming Out" (DDR, 1989)
Philipp und Tanja arbeiten als Lehrer an derselben Schule. Vor allem Tanja ist es, die in dem Freund
die Liebe ihres Lebens sieht. Erst nachdem Philipp und Tanja zusammengezogen sind, gesteht er sich seine
Homosexualität. Er beginnt eine Affäre mit einem Mann, ohne diesem von seiner festen Beziehung zu seiner Frau
zu erfahren.
Ambitionierter DDR-Film.
Der erste Film, der das Thema Homosexualität offen aufgreift.
Regisseur Heiner Carow dreht ein Liebesfilm, in dem es um Schmerzen in der Beziehung geht.
In einem Szenelokal sagt der Ober (Michael Gwisdek): "Hier ist jeder allein, und jeder hat Angst."
Als Tanja ist Dagmar Manzel in einer ihrer ersten Rollen zu sehen.
Silberner Bär der Berlinale 1990. Die Premiere fand in der Nacht der Maueröffnung statt.

HOKI ein Treffpunkt für Homosexuelle OsteuropäerInnen im Kulturzentrum Ignis Im Rahmen von HOKI finden kulturelle Veranstaltungen zum Thema Homosexuellsein in Osteuropa
oder Leben als homosexuelle OsteuropäerIn in Deutschland statt.
Wer möchte, kann auch einfach zum Erfahrungsaustausch und zum Plaudern vorbei kommen.
Die Treffen finden monatlich, an jedem zweiten Dienstag zwischen 18:30 und 22:00 Uhr
in den Räumen vom Kulturzentrum Ignis statt.
  
Jede(r) ist herzlich eingeladen, auch die Freunde oder Familienmitglieder.

Eine Initiative von Ignis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Projekt Migrationsfamilien des LSVD e.V.
und baraka - a place for international lesbians, gays & friends im Rubicon.

(Eintritt frei)
 


 Mittwoch, 09.09., 19.30 Uhr

Deutsch-Ukrainischer Gesprächskreis
Villa Ignis     Heute: Marjana Sadowska, bekannte Sängerin, Musikerin, Schauspielerin und Komponistin, referiert über ihre Tätigkeiten,
insbesondere über ihre zahlreichen Volkskundeexpeditionen. Während der letzten 20 Jahre bereiste Frau Sadowska ukrainische
Dörfer auf der Suche nach vergessenen Volksliedern und Bräuchen. Im Jahre 1993 organisierte sie sogar eine große Expedition
in die Ukraine, für die sie Künstler, Musiker und Forscher aus verschiedenen Ländern gewinnen konnte. Einige der neugewonnenen
Lieder sind in ihrem Album "Pisni, jaki ja wywczila w Ukraini" (zu Deutsch: "Lieder, die ich in der Ukraine erlernt habe") erschienen.

Frau Sadowska ist geboren in Lviv, Ukraine, wohnt in Köln und ist in vielen Ländern tätig. So leitet sie seit vielen Jahren Gesangs-
Workshops (u.a. in Grotovski Institut (Polen), Giving Voice Festival (Wales), Workshop Festival (Israel), Royal Shakespeare Company (GB),
Pan Theatre (Frankreich), Universität Kabul (Afghanistan) sowie an diversen Universitäten der USA (Harvard, Swarthmore, Princeton, NYU,
Santa Barbara), in denen sie die traditionelle "white voice" der slawischen Volksgesänge mit modernen Gesangstechniken verbindet.

Veranstaltung in deutscher Sprache

Information: Dr. Olexiy Khabyuk, eMail: info(at)de-ua.de, Homepage: www.de-ua.de

(Eintritt frei)
 


 Donnerstag, 10.09., 15 - 19 Uhr
Villa Ignis
Geselliger Nachmittag für junge Leute über 50
Schon wieder alleine vor dem Fernseher? Das muss nicht sein!
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat
treffen sich bei uns junge Leute über 50 und ihre Freunde.

Von 16.00 bis 17.00 Uhr findet eine Diskussion statt.
Nach der Diskussion tanzen wir oder reden einfach nur bei Kaffee
oder einem Gläschen Wein und einem leckeren Stück Kuchen.
Genießen Sie mit uns einen wunderschönen Nachmittag voller Überraschungen.
Und lernen Sie nette Leute kennen. Bei uns bleibt niemand allein!

(Eintritt frei)
Villa Ignis  


Sonntag, 13.09., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazz live und JamSession

Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16-18 Uhr
Gleb Vascenko (sax)
Vitaliy Zolotov (git.)
Matthias Nowak (b)
Roland Höppner (dr)

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

(Eintritt frei)


Villa Ignis Gleb Vascenko, Vitaliy Zolotov
Video
  


 Dienstag, 15.09., 18 Uhr
"Christliche, jüdische und muslimische Frauen im Dialog"

Thema: "Interreligiöse Hochzeiten - geduldet, unerwünscht, verboten oder ersehnt, erwünscht, erlaubt?"

Wegen großer Nachfrage setzen wir heute das Thema fort. Viele Fragen wurden inzwischen geklärt,
vieles ist weiterhin offen.


Christliche, jüdische und muslimische Frauen werden gemeinsam und im Dialog
offen über Chancen und Stolpersteine gemischter Partnerschaften sprechen.
Dabei stehen Fachfrauen der drei Religionen:
- Henny Bassenge, Jüdischer Frauenverein
- Hanim Ezder, Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen
- Melanie Miehl, Christlich-Islamische Gesellschaft
unterstützend Rede und Antwort.

Sie, Muslimin, Jüdin oder Christin, sind herzlich eingeladen, Ihre Erfahrungen
und Gedanken sowie Ihre Tradition in unsere Begegnung miteinzubringen.

Moderation: Pfr.in Dorothee Schaper, Melanchthon Akademie

Musikalische Umrahmung: Natascha & Friends

(Eintritt frei)

Fotos von der Veranstaltung

Bericht über die Veranstaltung vom 24.03.2009:
WDR 5, Diesseits von Eden, Die Welt der Religionen, am 13.04.2009
Audio

Die Veranstaltung wird durch das DRK­Landesverband Nordrhein (mit Landesmitteln) und durch das Projekt "Weißt Du, wer ich bin" gefördert.
          


Mittwoch., 16.09., 19 Uhr
Russisches Dokumentarkino  
Heute: Neue Dokumentarfilme aus Russland
Thema heute "popular-science"
1. "Wunder der Dunkelheit", Regie: Aleksej Sokolow (1974) 2. "Selbstorganisation", Regie: Vladimir Kobrin (1989) 3. "Present Continuous", Regie: Vladimir Kobrin (1989)

Moderiert Michail Kamionsky, der Kameramann aller drei Filme.

Veranstaltung in russischer Sprache

(Eintritt frei - Spenden erbeten)
  Villa Ignis Russischer Dokumentarfilm  


Sonntag, 20.09., Einlass 15 Uhr
Villa Ignis Jazznachmittag

16 - 18 Uhr - Vladimir Burkhardt & friends
Vladimir Burkhardt (piano, keyboard)
Zoltán Püsky (git.)
Udo Kehlert (drums)

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Vladimir Burkhardt

Info
  


 Dienstag, 22.09., 19 Uhr
Rückenschmerzen ?
Villa Ignis "BESPRECHUNG" und "BESCHWÖRUNG" durch Obertongesang
ist ein altes Heilverfahren sibirischer Geistheiler, das Rückenschmerzen,
oftmals ausgelöst durch seelische Leiden, kurieren kann.


Ein WORKSHOP

von und mit Elina Kuragina, Musiktherapeutin, Musikhistorikerin, Geistheilerin

Musikalische Begleitung: Arkadiusz Bleszynski, Musiker, Komponist

Anmeldung erbeten unter: Tel. 0152 ­ 03403483

(Eintritt frei)
Villa Ignis    
Bei sibirischen Naturvölkern ist der Rücken die wichtigste Stelle des Körpers. Eine Art Landkarte des menschlichen Schicksals,
Spiegel der menschlichen Seele. Der Rücken ist für sie wie ein Buch ­ ein Buch, in dem alle Tiefen und Höhen des Lebens
eingetragen sind. Schmerzt der Rücken, sucht sibirischer Geistheiler die Ursachen in der seelischen Welt. So können zum Beispiel
Einsamkeit, Misserfolge und Trauer die Auslöser sein. Wenn er fündig wird, "besingt und beschwört" er die Schmerzen.

Renommierte Ärzte sagen, dass Rückenschmerzen oft in der Seele entstehen. Dort lagert der Körper Selbstzweifel, Zukunftsängste,
Beleidigungen, Mobbing, Enttäuschungen, Einsamkeit und Ungeliebtsein ab.
Und namhafte Professoren der Medizinischen Fakultät an der berühmten Hopkins Universität ( School of Medicine, Baltimore, USA)
bestätigen: "Die rhythmische Beschwörungen der sibirischen Geistheiler und ihre Heilgesänge sind eine Kunst, die die Seele
von Lasten befreit und ihr zum neuen Lebensmut verhilft. Durch diese Kunst verschwinden die Rückenschmerzen. Deshalb kann man
sie als eine sehr gute Begleittherapie zur herkömmlichen Schulmedizin bezeichnen!".
 


Mittwoch, 23.09., 19 Uhr
Russischer Literaturabend
Villa Ignis Dr. Grete Ionkis
Dr. Grete Ionkis (Professorin für europäische Literatur, Autorin)
stellt ihr neues Buch "Juden und Deutsche im geschichtlichen
und kulturellen Kontext", 2009, vor.

Veranstaltung in russischer Sprache

(Eintritt frei)


  


 Donnerstag, 24.09., 15 - 19 Uhr
Villa Ignis
Geselliger Nachmittag für junge Leute über 50
Schon wieder alleine vor dem Fernseher? Das muss nicht sein!
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat
treffen sich bei uns junge Leute über 50 und ihre Freunde.

Von 16.00 bis 17.00 Uhr findet eine Diskussion statt.
Nach der Diskussion tanzen wir oder reden einfach nur bei Kaffee
oder einem Gläschen Wein und einem leckeren Stück Kuchen.
Genießen Sie mit uns einen wunderschönen Nachmittag voller Überraschungen.
Und lernen Sie nette Leute kennen. Bei uns bleibt niemand allein!

(Eintritt frei)
Villa Ignis  


Sonntag, 27.09., Einlass 15 Uhr
Villa Ignis Jazznachmittag          Programmänderung !

16 - 18 Uhr - Vladimir Burkhardt& friends

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Vladimir Burkhardt

Info
  


Dienstag, 29.09., 20 Uhr

Gesprächskreis des deutsch-polnischen philosophischen Vereins
Heute: "Der Philosoph ist "zwar der Sohn seiner Zeit, aber schlimm für ihn,
wenn er zugleich ihr Zögling oder gar noch ihr Günstling ist".
Kanon des nihilistischen Denkens in der Philosophie, Religion und Politik. "


Vortrag mit Diskussion.

Moderation: Dr. Marek Żmiejewski

Veranstaltung in deutscher Sprache

(Eintritt frei)
 
"… die Dinge höchsten Wertes müssen einen andern, eignen Ursprung haben - aus dieser vergänglichen verführerischen täuschenden geringen Welt, aus diesem Wirrsal von Wahn und Begierde sind sie unableitbar! Vielmehr im Schoße des Seins, im Unvergänglichen, im verborgnen Gotte, im ›Ding an sich‹ - da muss ihr Grund liegen, und sonst nirgendwo!" (Nietzsche: Jenseits von Gut und Böse. ) Für uns, für die Söhne und Töchter des empirisch-rechnerischen Denkens sind die aufgezählten Seinsbereiche, in denen der Grund "der Dinge höchsten Wertes" liegen soll, längst Hirngespinste geworden. Mit ihrem Grund stürzen aber die von ihm begründeten "höchsten" und "niedrigeren" Werte ins Nichts. Wir leben in einer nihilistischen Zeit, ob wir es zugestehen oder verleugnen.

Info: Dr. Marek Żmiejewski, Tel. 0176 238 280 60, marek-philosophie.de
 


 Mittwoch, 30.09., 19 Uhr

Villa Ignis   Vortrag zu rechtlichen Fragen bezüglich Hartz IV

von Rechtsanwältin Claudia Balkenhol

Vortrag in deutscher Sprache
mit polnischen und russischen Dolmetschern

Der Eintritt ist frei
 
  
Mit freundlicher Unterstützung des   logo Kulturamt Köln   ;    


Seitenanfang   Seitenanfang        home   Programmarchiv        e-mail   Eintrag in die Mailingliste        go to Homepage   Homepage


Wir sind für die Inhalte fremder Seiten nicht verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.