VILLA IGNIS e. V. Köln Europäisches Kulturzentrum 2009 Rock Blues Jazz Jazzsession Jamsession Folk Funk Chansons Klezmer Klassik klassische Musik Konzerte Ausstellung "COINCIDENCE - Zusammentreffen in Köln" Janusz Pac-Pomarnacki, Kunstkritiker polnischer Film polnische Chansons polnische Musik polnische Literatur polnische Leckerbissen polnische Leckereien polnische Küche osteuropäische polnische Kunst Malerei Bilder Objekte Photographie Fotos Skulpturen russischer Film russische Chansons russische Musik russische Literatur russisches Theater russische Leckereien russische Küche Russisches Dokumentarkino Neue Dokumentarfilme aus Russland Michail Kamionsky Geselliger Abend für junge Leute über 50 Senioren 50+ na und? polnische russische Frauen Frauenklub, Frauentreffen Wichtige Informationen für Migranten aus Osteuropa Beratung für Migranten aus Osteuropa Telefonische Anmeldung: montags 15-19 Uhr Tel. 0221/732 72 81 Reinhard Smolkowski, Caritas Köln Konsulat Generalny RP w Kolonii zaprasza na polonijne spotkanie "Wieczór polskich klimatów", a Ignis na domowe potrawy polskiej kuchni Fahnen Adler GmbH Köln
Veranstaltungsprogramm im Oktober 2009


e-mail
Eintrag in die Mailingliste

Druckversion


Villa Ignis Program polski


Villa Ignis Русская программа


Villa Ignis

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen bei freiem Eintritt
in der Villa Ignis, Elsa-Brändström-Str. 6, 50668 Köln, Tel. 0221/72 51 05 statt.
Villa Ignis

Bis 04.11., 20 Uhr
Ausstellung
"COINCIDENCE III/2009 - Zusammentreffen in Köln"
Villa Ignis Ursula Knorr Villa Ignis Coskun Demirok  
 Ursula Knorr
 Deutschland
 Malerei
 Coskun Demirok
 Türkei
 Bilder
  


Dauer:
Öffnungszeiten:
Mi. & So. 15-18 Uhr sowie
während der anderen Veranstaltungen und nach telefonischer Vereinbarung
     


 Freitag, 02.10., Einlass 19 Uhr
Villa Ignis Jerzy Gosciniak       Das Generalkonsulat der Republik Polen in Köln
lädt in die Villa Ignis ein zu einem
satirisch-musikalischen Abend
" Wiersze na wiele dolegliwości, czyli przygotowanie do Wiosny"

Texte: Jerzy Gościniak
Musik: Marian Kaszny

Veranstaltung in polnischer Sprache

(Eintritt frei)
  

Ab 19.00 Uhr Gaumenfreuden nach Hausfrauenart aus der polnischen Küche.
  


Sonntag, 04.10., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazznachmittag

Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16 - 18 Uhr
"Türkis"
Canay Yübasioglu - Gesang
Roman Babik - Piano
Philipp Bardenberg - E-Bass
Mirek Pyschny - Schlagzeug

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

Der Eintritt ist frei
  


 Dienstag, 06.10., 19 Uhr
Rückenschmerzen ?
Villa Ignis "BESPRECHUNG" und "BESCHWÖRUNG" durch Obertongesang
ist ein altes Heilverfahren sibirischer Geistheiler, das Rückenschmerzen,
oftmals ausgelöst durch seelische Leiden, kurieren kann.


Ein WORKSHOP

von und mit Elina Kuragina, Musiktherapeutin, Musikhistorikerin, Geistheilerin

Musikalische Begleitung: Arkadiusz Bleszynski, Musiker, Komponist

Anmeldung erbeten unter: Tel. 0152 ­ 03403483

(Eintritt frei)
Villa Ignis    
Bei sibirischen Naturvölkern ist der Rücken die wichtigste Stelle des Körpers. Eine Art Landkarte des menschlichen Schicksals,
Spiegel der menschlichen Seele. Der Rücken ist für sie wie ein Buch ­ ein Buch, in dem alle Tiefen und Höhen des Lebens
eingetragen sind. Schmerzt der Rücken, sucht sibirischer Geistheiler die Ursachen in der seelischen Welt. So können zum Beispiel
Einsamkeit, Misserfolge und Trauer die Auslöser sein. Wenn er fündig wird, "besingt und beschwört" er die Schmerzen.

Renommierte Ärzte sagen, dass Rückenschmerzen oft in der Seele entstehen. Dort lagert der Körper Selbstzweifel, Zukunftsängste,
Beleidigungen, Mobbing, Enttäuschungen, Einsamkeit und Ungeliebtsein ab.
Und namhafte Professoren der Medizinischen Fakultät an der berühmten Hopkins Universität ( School of Medicine, Baltimore, USA)
bestätigen: "Die rhythmische Beschwörungen der sibirischen Geistheiler und ihre Heilgesänge sind eine Kunst, die die Seele
von Lasten befreit und ihr zum neuen Lebensmut verhilft. Durch diese Kunst verschwinden die Rückenschmerzen. Deshalb kann man
sie als eine sehr gute Begleittherapie zur herkömmlichen Schulmedizin bezeichnen!".
 


Mittwoch, 07.10., 15 - 18 Uhr
Multikultureller Frauentreff in der Villa Ignis
Villa Ignis Multikultureller Frauentreff
Frauen jeden Alters sind herzlich eingeladen
zu einem Treffen in lockerer Runde zum gemütlichen Beisammensein
und Erfahrungsaustausch.
Es wird zusammen gekocht, es werden eigene Gedichte vorgetragen,
gemeinsame Kinobesuche oder Aktivitäten zur Gesunderhaltung organisiert
Oft laden wir Referentinnen ein, die zu verschiedenen Themen sprechen,
die für uns Frauen von besonderem Interesse sind.

(Eintritt frei)
 


Mittwoch, 07.10., 19 Uhr
Leckerbissen der russischen Musik und Küche
Villa Ignis Natascha Scheel Russland ist näher als Sie denken. Eine kurze Reise hinter den Dom in die Nähe des Zoos
und Sie können nach Herzenslust in Köstlichkeiten wie Borschtsch,
Pelmeni und anderen russischen Genüssen schwelgen.
Dazu spielen Natascha und ihre Freunde die schönsten russischen Lieder und Melodien.
Lassen Sie sich von der "russischen Seele" bezaubern. Und wer weiß?
Nach einem leckeren Wodka fällt das Mitsingen wahrscheinlich gar nicht mehr schwer!

(Eintritt frei)
 


 Donnerstag, 08.10., 15 - 19 Uhr
Villa Ignis
Geselliger Nachmittag für junge Leute über 50
Schon wieder alleine vor dem Fernseher? Das muss nicht sein!
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat
treffen sich bei uns junge Leute über 50 und ihre Freunde.

Von 16.00 bis 17.00 Uhr findet eine Diskussion statt.
Nach der Diskussion tanzen wir oder reden einfach nur bei Kaffee
oder einem Gläschen Wein und einem leckeren Stück Kuchen.
Genießen Sie mit uns einen wunderschönen Nachmittag voller Überraschungen.
Und lernen Sie nette Leute kennen. Bei uns bleibt niemand allein!

(Eintritt frei)
Villa Ignis  


Fr., 09.10., Einlass 19 Uhr
Polnische Chansons

Villa Ignis Margaux Kier


"Jest cudnie... VollWunderVoll"
"2 generations "

Maryla und wir, wir und Maryla, die Pop-Legende aus Polen - das sind mehr
als 40 Jahre Energie und Jugendlichkeit auf der Bühne, das sind Hunderte
subtiler Texte und wunderbarer Melodien, die Erinnerungen an die Oberfläche
von vielen kommen lassen. Und für andere - Junge und Wilde und Neugierige
bedeuten diese Lieder einfach neue Eindrücke, und Bruchteile der Jugendjahre
ihrer Eltern, Augenblicke, die längst vorüber sind, aber stets mit ihren immer
aktuellen Themen zurückkehren - Suche, Sehnsucht. Liebe, Glück und Unglück.

Der Eintritt ist frei
    

Zwei Generationen auf der Bühne:
Margaux - Chansonsängerin und Schauspielerin, Arek - Gitarrist und Komponist, Krzysiek - Kontrabassist
und Zbyszek ein singender Gitarrist und Schüler von Margaux.

Es trennen sie vielleicht mehr als 20 Jahre, es verbindet sie Poesie, Musik, alte und neue Lieder von diesseits und jenseits der Grenze.
Sie haben ein Programm aus Liedern von Maryla Rodowicz und ihren eigenen zusammengestellt - polnischen und deutschen, wie auch anderen...


Ab 19 Uhr Gaumenfreuden nach Hausfrauenart aus der polnischen Küche.

    In Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat der Republik Polen in Köln
 


Sonntag, 11.10., Einlass 15 Uhr

Villa Ignis Jazz live und JamSession
16-18 Uhr - Hammond-Trio "Blue an` funky"
Eberhard Rademacher (Hammond+voc)
Laly Primo (Saxofon)
Bogdan Slusarski (Drums)

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

(Eintritt frei)


Villa Ignis Eberhard Rademacher
    on youtube
  


Dienstag, 13.10., 18.30 Uhr
HOKI ein Treffpunkt für Homosexuelle OsteuropäerInnen
Heute: Musik und Kuchen aus Osteuropa
Zum Beginn des Herbsts wollen wir nun wieder in einer geselligen und gemütlichen Runde bei Musik aus osteuropäischen Ländern
und einem Stück Kuchen in der Villa Ignis zusammen kommen.
Wir sprechen über unsere Erfahrungen hier und anderswo, aber auch über gemeinsame Ziele und Wünsche für die nächsten Treffen
und Unternehmungen.
Jede und jeder ist herzlich eingeladen, zum gegenseitigen Kennenlernen und Mitmachen, oder einfach nur dabei zu sein.
HOKI ein Treffpunkt für Homosexuelle OsteuropäerInnen im Kulturzentrum Ignis Im Rahmen von HOKI finden kulturelle Veranstaltungen zum Thema Homosexuellsein in Osteuropa
oder Leben als homosexuelle OsteuropäerIn in Deutschland statt.
Wer möchte, kann auch einfach zum Erfahrungsaustausch und zum Plaudern vorbei kommen.
Die Treffen finden monatlich, an jedem zweiten Dienstag zwischen 18:30 und 22:00 Uhr
in den Räumen vom Kulturzentrum Ignis statt.
  


Mittwoch, 14.10., 19 Uhr
Russischer Literaturabend
Villa Ignis Alexander Ioffe
Der Dichter Alexander Ioffe
stellt seinen neuen Gedichtband vor.

Veranstaltung in russischer Sprache

(Eintritt frei)


  


Sonntag, 18.10., Einlass 15 Uhr
Villa Ignis Jazznachmittag

Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16-18 Uhr - Peter Protschka & friends
Peter Protschka, trumpet
Clemens Orth, piano
Christian Ramond, bass
Hendrick Smock, drums

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

(Eintritt frei)
Villa Ignis Andreas Schnermann
www.myspace.com/peterprotschka
  


 Donnerstag, 22.10., 15 - 19 Uhr
Villa Ignis
Geselliger Nachmittag für junge Leute über 50
Schon wieder alleine vor dem Fernseher? Das muss nicht sein!
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat
treffen sich bei uns junge Leute über 50 und ihre Freunde.

Von 16.00 bis 17.00 Uhr findet eine Diskussion statt.
Nach der Diskussion tanzen wir oder reden einfach nur bei Kaffee
oder einem Gläschen Wein und einem leckeren Stück Kuchen.
Genießen Sie mit uns einen wunderschönen Nachmittag voller Überraschungen.
Und lernen Sie nette Leute kennen. Bei uns bleibt niemand allein!

(Eintritt frei)
Villa Ignis  


Sonntag, 25.10., Einlass 15 Uhr
Villa Ignis Jazznachmittag
Ein kühles Bier oder ein gutes Glas Wein, dazu Jazz vom Feinsten.

16-18 Uhr - "skyfloor"
Alexej Malakhau saxophon
Giotto Roussies piano
Timafei Birukou drums
Vitaliy Zolotov guitar
Jakob Kühnemann bass

Ab 18 Uhr - offene Jamsession.

Besser kann ein schönes Wochenende nicht ausklingen.

Der Eintritt ist frei
Villa Ignis Alexej Malakhau

www.myspace.com/malakhau
  


Dienstag, 27.10., 20 Uhr

Gesprächskreis des deutsch-polnischen philosophischen Vereins
Heute:
"Aufgeklärte Religion oder religiöse Aufklärung.
Enzykliken des polnischen und des deutschen Papstes
gegen den europäischen Nihilismus."


Vortrag mit Diskussion.

Moderation: Dr. Marek Żmiejewski

Veranstaltung in deutscher Sprache

(Eintritt frei)
 
"… die Dinge höchsten Wertes müssen einen andern, eignen Ursprung haben - aus dieser vergänglichen verführerischen täuschenden geringen Welt, aus diesem Wirrsal von Wahn und Begierde sind sie unableitbar! Vielmehr im Schoße des Seins, im Unvergänglichen, im verborgnen Gotte, im "Ding an sich" - da muss ihr Grund liegen, und sonst nirgendwo!" (Nietzsche: Jenseits von Gut und Böse. ) Für uns, für die Söhne und Töchter des empirisch-rechnerischen Denkens sind die aufgezählten Seinsbereiche, in denen der Grund "der Dinge höchsten Wertes" liegen soll, längst Hirngespinste geworden. Mit ihrem Grund stürzen aber die von ihm begründeten "höchsten" und "niedrigeren" Werte ins Nichts. Wir leben in einer nihilistischen Zeit, ob wir es zugestehen oder verleugnen.

Wir sind grundsätzlich für alle Interessierte offen.

Info: Dr. Marek Żmiejewski, Tel. 0176 238 280 60, marek-philosophie.de
Im Rahmen
Villa Ignis Interkulturelles Märchenfestival Köln 2009 Interkulturelle Woche 2009
 


Mittwoch., 28.10., 19 Uhr
Russisches Dokumentarkino  
Heute: Neue Dokumentarfilme aus Russland
1. "Verzeihen Sie, dass wir leben", Regie: Alexej Pogrebnoj
2. "Ich, das Genie" (Innokenti Smoktunowski), Regie: Alena Jeremenko
3. "Der Clown" (Slawa Polunin), Animation: Irina Jewtiejewa.

Moderiert Michail Kamionsky.

Veranstaltung in russischer Sprache

(Eintritt frei)
  Villa Ignis Russischer Dokumentarfilm  


 Freitag, 30.10., 19 Uhr

Interkulturelles Märchenfestival Köln 2009

Interkulturelles Märchenfestival Köln 2009
 

Erleben Sie mit dem Interkulturellen Märchenfestival Köln 2009
einen fabelhaften Abend: Märchen und Fabeln von fünf Kontinenten
verzaubern die ganze Familie (für Menschen ab 10 Jahren).
Die schon fast vergessene und doch so ungeheuerliche Kraft
der Märchen entführen Klein und Groß in das Land der Fantasie.

Begrüßung:
Irina Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg

Märchen aus
Deutschland, Kenia, Zimbabwe, China, Indien, Türkei, Zypern, Chile
Russland, Griechenland, Polen, Ungarn, USA, Roma- und Sinti-Märchen
sowie Märchen aus anderen Ländern und anderer Völker

werden in Originalsprachen angelesen von
Natalia Bobyleva, Beata Burakowska, Therese Duthoy, Niki Eideneier,
Betül Eroglu, Katalin Kis-Rabota, Waica Paparoussopoulou-Carty,
Debasish Bhattacharjee, Chien Chun-Yu, Tabani Hollington, Dennis Mallo,
Janusz Pac-Pomarnacki, Markus Reinhardt, Jose Zamorano, u.a.

Auf Deutsch lesen:
Christina-Maria Greve und Jörg Hustiak.

Der Eintritt ist frei
 
  

Moderation und Zauberkunst:
Charly Winter

Musikalische Umrahmung:
Arkadiusz Błeszyński (Gitarre), Talha Eroglu (Schlifrohrflöte - ney),
Debasish Bhattacharjee (Tabla), Tabani Hollington (Percusion),
Markus Reinhardt (Geige), Therese Duthoy (Flöte),
Leszek Saletra (Geige), Andreas Saletra (Gitarre), u.a.

Märchenprinzessin:
Sophia Sadowski

Regie:
Janusz Pac Pomarnacki

Musikalische Leitung:
Arkadiusz Błeszyński

Bühnenbild:
Grażyna Adler

Licht:
Garlef Keßler


Veranstalter:
IGNIS e. V. Europäisches Kulturzentrum
(www.ignis.org)
Interkulturelle Woche Köln
(www.interkulturelle-woche-koeln.de)

In Zusammenarbeit mit
ANUBHAB-ACADEMY indian music & more
(www.anubhab.net)
Ikult - Interkultureller Dialog e. V.
(www.ikult.com)
INOCA e. V. International Network Of Chilean Artists
(www.inoca.net)
Institut für Afrikanistik der Unversität zu Köln
(www.uni-koeln.de/phil-fak/afrikanistik/)
Markus Reinhardt Ensemble
(www.markus-reinhardt-ensemble.de)
Moderne China-Studien, Ostasiatisches Seminar
der Universität zu Köln
(www.china.uni-koeln.de)
der Mutikulturellen Frauengruppe beim Kinderschutzbund
(multi-frau.mega-herz.eu)
Polnischer Schule am Generalkonsulat der Republik Polen in Köln
(www.szkolapolska.de)
POP Initiativgruppe Griechische Kultur e. V.
(www.bogdanou.com/pop/pop.htm)
ROM e. V.
(www.romev.de)
THEATER DER KELLER
(www.theater-der-keller.de)
Wirtschafts-Telegram-Ungarn
(www.wtunet.de)
u.a.




Im Rahmen

Villa Ignis Interkulturelles Märchenfestival Köln 2009 Interkulturelle Woche 2009





























Mit freundlicher Unterstützung von

Villa Ignis Interkulturelles Märchenfestival Köln 2009 RheinEnergie Stiftung/Kultur      und      Villa Ignis Interkulturelles Märchenfestival Köln 2009 Fahnen Adler GmbH Köln KÖLN
  
Mit freundlicher Unterstützung des   logo Kulturamt Köln   ;    


Seitenanfang   Seitenanfang        home   Programmarchiv        e-mail   Eintrag in die Mailingliste        go to Homepage   Homepage


Wir sind für die Inhalte fremder Seiten nicht verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.