Fatyol Zoltan


Biographie
Geboren ist Zoltán Fátyol 1954 in Debrecen (Ungarn).

1972 - 76 besuchte er die Pädagogische Hochschule in Eger.

1984 wurde er Mitglied des Küntslerverbandes Ungarn.

Seit 1986 lebt und arbeitet er im Debrecener Künstlerhaus.

Seit 1974 beteiligt er sich regelmassig an Ausstellungen.


Wichtige Ausstellungen:

1981

Debrecen, Hajduszoboszló

1984
Jyvaskule ( Finland )

1986
Breda ( Holland )

1987
Eger

1988
Thionville ( Frankreich )

1989
Padlás I. Debrecen
Teilnehmer: Bukta, Dóró, Fátyol, Cseszlai, Nayg, Sebestyén, Adilov

1990
Padlás II. Debrecen
Teilnehmer : Bukta, Dóró, Fátyol, Kopasz, Nayg, Küchler, Sebestyén

1991
Lulea ( Schweden )
Budapest Club Junger Künstler

1992
Debrecen
Dresden ( Deutschland )

1994
Gallspach ( Austria )

1996
Neuchatel ( Schweiz )

1997
Szekszárd


Fatyol Zoltan Foto


Texte
An dem großen Anteil der Erscheinungen geht der Mensch so vorbei, ihn für nichts zu halten, für ein bedeutungsloses Moment ohne Zusammenhänge aus dem Chaos, ist er aber etwas, wenn ein ganz allgemeines Detail auf sich aufmerksam macht. Da bekommt nicht die routinierte Erfahrung und auch nicht ein Empfindung einen Schwung, sondern die unbewußte und natürliche Wesensgleichheit mit den Dingen, - Erleben der momentanen Ganze des Staubzustandes.

Wir treten auf dem Gipfel eines weltumfassenden Abfallhüügels: die Trümmer der Vergangenheit und die in schwindelndem Tempo hervorkommende Sch¨tt der Gegenwert zerknittern sich zugleich unter unseren Füssen. Ob wir auf dem Rand rundherum vorangehen, oder wir streben nach dem Zentrum ohne Gestolpert dorthin, wo alles in Einheit ist?

Die Antworten sind die Arbeiten selbst, die die Richtung zeigen, wohin der Künstler zwischen dem Rand und dem Zentrum geht, da alles seine außerste Form und Kontur nach dem Zentrum vorwärtsgehend erreicht.

Die Bestimmung des Begriffes Gegenstand und Kunstgegenstand, bzw. der als Kategorien in immer neueren Einzelheiten, in immer anderen Zusammenhängen, ist nicht der Ertrag von XX. Jahrhundert in der Kunst. Die ganze bisherige Geschichte der Kunst handelt davon.

Ob der göttliche Zug unter den chaotischen Verhältnissen des menschlichen Seins erscheint ?

Keine Werke beantworten die menschlichen Fragen. Es gibt keine Antwort auf die Fragen des Menschen.



Fatyol Zoltan Bild     Fatyol Bild


Fatyol Zoltan Bild     Fatyol Zoltan Bild


Fatyol Zoltan Bild     Fatyol Zoltan Bild



zurück zu COINCIDENCE XVII    zurueck zu COINCIDENCE XVI