Horst Hahn
Mauenheimer Str. 32
50733 Köln
Tel. 0221/760 49 44


PRESSETEXT

Eine Welt zwischen Licht und Schatten

In der 20ten Ausstellung "Coincidence" im Kulturzentrum IGNIS in Köln, zeigt der 1937 in Bergisch Gladbach geborene Restaurator und Fotograf Horst Hahn Schwarzweißaufnahmen, die 1997 bei einem Aufenthalt in der Republik Usbekistan entstanden.

Entlang der Seidenstraße führte sein Weg von der Hauptstadt Taschkent bis zur Wüstenoase China. Auf dem Weg dorthin besuchte er auch die Städte Samarkand und Buchara.

Die meisten der gezeigten Aufnahmen sind in der Oasenstadt Chiwa entstanden. Besonders während der größten Tageshitze, 5O Grad Celsius, wenn Mensch und Tier sich in den Schatten der Häuser zurückzogen, besuchte H. Hahn die ausgestorbenen Gassen und Plätze der Stadt.

Aber auch in den Stunden längerer Schatten entstanden Aufnahmen, die die archaische und noble Architektur der islamischen Welt in der zentralasiatischen Wüste zeigt. Die durch den steilen Lichteinfall bedingten harten Schlagschatten wecken Assoziationen an die stillen, surrealen Bilder des italienischen Malers Giorgio di Chirico der pittura metafisica.
Hahn Foto


AUSSTELLUNGEN (Auswahl ab 1995)
1995
Große Kunstausstellung Düsseldorf
Katharinen-Museum, "Josef Beuys Symposium", Kranenburg

1996
Werksgalerie Leverkusen
Künstlerbunker-Leverkusen, "Bilder aus dem Sahel"

1997
"Bilder aus dem Sahel", Bundesministerium für Verkehr, Bonn
und Photogalerie Cobra, Solingen

1998
Begegnungsstätte Leistikowstraße, KGB-Gefängnis, Potsdam
Projekt Gruber Schuber, Galerie Lichtblick Downtown, Köln
"Ruhige unruhige Welt", Photos aus Usbekistan Büro für Photos, Köln,

1999
"Sahel-Salz&Sand" Photo-Galerie in der Fabrik Heeder, Krefeld
"Augen-Blicke" Photogalerie in der Schwanenburg, Kleve
"Salztransport nach Agadez" Photoforum Schwarzwald, Bad Wildbach


ARBEITEN IN SAMMLUNGEN
- Bundesverkehrsministerium
- Ludwig Museum, Köln
- Sammlung Schloß Mayland, Badburg-Hau
- Kurhaus Museum, Kleve
- Sammlung L. Fritz Gruber
- Museum Pachen, Rockenhausen




Hahn Bild


Hahn Bild
Hahn Bild



zurück zu COINCIDENCE XX    zurueck zu COINCIDENCE XVI