DEUTSCH POLSKI
 
 
 
PROGRAMM IM RAUTENSTRAUCH-JOEST MUSEUM 10 - 17 Uhr


11:00 Uhr    ERÖFFNUNG

Begrüßung durch Dr. Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten,
Europa und Medien des Landes NRW

Begrüßung durch den Kölner OB Jürgen Roters und den Kattowitzer stellvertretenden
Stadtpräsidenten Marcin Krupa mit anschließender Diskussion über die Möglichkeiten
der Zusammenarbeit beider Städte. Modaration: Konsulin Małgorzata Wejtko, Leiterin
der Abteilung für Handel und Investitionen im Generalkonsulat der Republik Polen in Köln

10:00 - 17:00 Uhr    STÄNDE

Informationsstand über Kultur, Sport und Tourismus der Stadt Katowice/Kattowitz

Informationsstand über Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Kooperationsmöglichkeiten und Investitionen
in der Woiwodschaft Schlesien

Informationsstand über Kattowitzer Universitäten und Hochschulen, sowie Studium und Austauschangebote im Bereich Wissenschaft

Die o.g. Informationsstände bereitet das Generalkonsulat der Republik Polen in Köln gemeinsam
mit seiner Abteilung für Handel und Investitionen und den Kattowitzer Partnern

Informationsstände von
- dem Oberschlesischen Landesmuseum (OSLM) Ratingen
- dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Kattowitz e. V.
- dem Polonia Colonia e. V.
- der Deutsch-Polnische Gesellschaft (DPG) Köln-Bonn e. V.


10:00 - 17:00 Uhr    FOTOAUSSTELLUNG "UNSER MODERNES KATTOWITZ"

Auswahl von Fotos von Mitgliedern des ZAPF Verband Polnischer Kunstfotografen,
Region Schlesien
   

10:00 - 17:00 Uhr    MUSEUM AUS DEM KOFFER

Ein Flüchtlingskoffer erklärt die vielsichtigen Themenbereiche des Oberschlesischen Landesmuseums. Fragebögen und ein Memory-Spiel laden die Gäste zum Mitmachen ein.
 

10:00 - 17:00 Uhr    MODERATION

Durch das Programm führt Joanna Bartel, Kabarettistin aus Kattowitz,
die perfekt Kölsch, Oberschlesisch, Deutsch und Polnisch spricht
 

10:00 - 17:00 Uhr    ZAUBERKUNST

Der Zauberkünstler Andrzej Afanasjew aus Kattowitz
begeistert mit seiner Show Kinder und Erwachsene
 

12:00 - 17:00 Uhr    PUPPENTHEATER

Puppentheater DIM aus Kattowitz
Aufführung: "Mein Theater"
Regie: Marek Wit
Schauspieler: Marek Wit und Ewa Reymann
Teil I: "Unter dem grünen Ahorn" von Ewa Szelburg-Zarembina
Teil II: "Der tapferste Ritter" von Jerzy Zaborowski
Programm für Zuschauer im Alter von 3 bis 100 Jahre
 

13:00 - 17:00 Uhr    FOLKLORE KONZERT

Konzert von Upper Silesian Folk Ensamble "Karlik" aus Kattowitz

Karolina Szendera (Gesang)
Stanisław Demczuk (Gesang)
Szolka Piotr (Gesang)
Sitek Dorota (Gesang)
Krzysztof Szendera (Geige)
Czaj Henryk (Keyboard)
Piotr Mazur (E-Bass)
 

13:00 - 17:00 Uhr    FOLKIGER POST PUNK KONZERT

vom Kölner Duo "Kattowitz Club" mit deutschen und polnischen Texten
Artur - Gitarre/Gesang, Jens - Schlagzeug
 

11:00 - 13:00 Uhr    AUTOGRAMMSTUNDE

mit Adam Matuszczyk (angefragt), Sławomir Peszko (angefragt) und Andrzej Rudy
 

Alle oben genannte Ereignisse finden im
Rautenstrauch-Joest Museum, Cäcilienstraße 29-33, 50676 Köln
bei freiem Eintritt statt


* Veranstalter:
IGNIS e. V. Europäisches Kulturzentrum
Generalkonsulat der Republik Polen in Köln

   In Zusammenarbeit mit
Volkshochschule VHS Köln im Rautenstrauch-Joest Museum
ZAPF Verband Polnischer Kunstfotografen, Region Schlesien
Oberschlesisches Landesmuseum (OSLM)
Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Kattowitz e.V.
Kölner Kulturklüngel
Polonia Colonia e. V.
Deutsch-Polnische Gesellschaft Köln-Bonn e. V.
 

INTERNATIONALES BRIDGETURNIER IM GENERALKONSULAT DER REPUBLIK POLEN IN KÖLN 15 Uhr


Kostenbeitrag: 5,00 Euro pro Teilnehmer
Aus Sicherheitsgründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt

Flyer

Anmeldung bei:
Gisela Mattsson: fon: 0221 - 468 06 08 odere-mail
Dr. Rolf Funken: fon: 0221 - 464 495 odere-mail

* Ort:
Generalkonsulat der Republik Polen in Köln, Lindenallee 7, 50968 Köln

* Veranstalter:
Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Kattowitz
Bridge-Freunde Colonia e.V.
Generalkonsulat der Republik Polen in Köln
     

PODIUMSGESPRÄCH IM LEW KOPELEW FORUM 16 - 18 Uhr


"OBERSCHLESIEN - IDENTITÄT UND MODERNISIERUNG"

Podiumsgespräch mit Dr. Guido Hitze und Marcin Wiatr moderiert Cornelius Ochmann

Kennzeichnend für die Region Oberschlesien ist eine historisch prägnante, bis heute lebendige, kulturelle Vielfalt. Über Jahrhunderte haben hier verschiedene ethnische, religiöse, kulturelle und ökonomische Akteure gewirkt und interagiert, was der Region ein besonderes europäisches Gepräge verliehen hat. Mit der gesellschaftspolitischen Wende von 1989 zeigt sich in Oberschlesien eine allgemeine Tendenz, die regionale, vielschichtige Vergangenheit als Teil der eigenen Geschichte zu begreifen. Was früher Konflikte auslöste und Barrieren zwischen den Menschen errichtete, erleichtert heute den Brückenbau und die Verständigung zwischen zwei Nachbarvölkern ebenso wie zwischen "alten" und "neuen" Oberschlesiern, zwischen den Angehörigen der deutschen Minderheit und ihren polnischen Landsleuten.
Zugleich zeigt sich, dass auf beiden Seiten das reiche historisch-kulturelle Potential der Region immer noch eher verdrängt und vergessen als angeeignet und für die Erschließung der kulturellen und geistigen Ressourcen nutzbar gemacht wird.

Bei der Veranstaltung werden aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen in dieser Region nachgezeichnet und von hier ausgehende Impulse für den Modernisierungsdiskurs in Polen diskutiert. Marcin Wiatr, wissenschaftlicher Mitarbeiter der TU Braunschweig und des Georg-Eckert-Instituts für Internationale Schulbuchforschung kommt ins Gespräch mit Dr. Guido Hitze, Historiker, Referatsleiter bei der Landeszentrale für politische Bildung NRW. Die Veranstaltung wird moderiert von Cornelius Ochmann, Experte der Bertelsmann- Stiftung und Vorstand der Deutsch-Polnischen Gesellschaften Bundesverband.

KINOPROGRAMM IN DER FILMPALETTE 16 - 20 Uhr


16 - 17.45 Uhr

JUNG UND KOMPROMISLOS
Studentenfilme der Fakultät für Fernsehen und Rundfunk (WRiTV) an der Schlesischen Universität Katowice

Film "Der letzte Zug" / "Ostatni pociąg"
Regie: Weronika Tofilska, PL 2010, 14 Min., OF mit eU
Das Gefühl, nicht ausgefüllt zu sein, fehlende Selbstverwirklichung. Was verleiht dem Leben,
das von immenser Hoffnungslosigkeit umgeben ist, Wichtigkeit und Sinn? Der letzte Zug ist ein interessanter und subtiler Film, der sich auf ein Thema bezieht, das uns nicht fremd ist.

Film "Twist & Blood"
Regie: Kuba Czekaj, PL 2010, 33 Min., OF mit eU
Der 11-jährige "Brzucho" käämpft gegen seine Komplexe an. Wie überlebt man zwischen Altersgenossen und Eltern, die dich nicht verstehen… Ein Geheimnis, aber welches? Twist & Blood ist ein Film, über den man sagt: "Eine kompromisslose Auffassung des Themas
mit einer originellen Filmsprache."

Film "Das Rauschen" / "Szelest"
Regie: Leszek Korusiewicz, PL 2010, 20 Min., OF mit eU
Routine, Langeweile, Öde… Ein 30-jähriges Ehepaar gelangweilt vom Leben und von sich selbst. Ob sich etwas während des nächsten Urlaubs ändert? Das Rauschen bedient sich geschickt am Gattungskino und baut einwandfrei seine Spannung auf.

Film "Hässliche Worte "/ "Brzydkie słowa"
Regie: Marcin Maziarzewski, PL 2009, 25 Min., OF mit eU
Eine Krankheit determiniert immer das Leben des Kranken und seiner Angehörigen. Manchmal wird sie sogar zum "Fluch"…Kein einfaches Thema und doch so subtil und treffend zusammengefasst. Der Film ist ein objektiver Blick auf einen außergewöhnlichen Protagonisten.

Film "Oma fährt weg" / "Babcia wyjeżdża"
Regie: Tomasz Jurkiewicz, PL 2009, 18. Min., OF mit eU
Jeder hat Träume. Was aber sagt die Realität dazu? Ein junger Mensch und seine Phantasie.
Mit Hilfe schlüssiger und farbenfroher Bildern wird eine Handlung reich an Emotionen dargestellt.
 


18 - 20 Uhr

FILM "CHRZEST"/"THE CHRISTENING"(Polen 2010) von Marcin Wrona, Absolvent der Fakultät für Fernsehen und Rundfunk (WRiTV) an der Schlesischen Universität Katowice
(86 Min, OF mit eU)

Michał hat alles, wovon er immer träumte: seine schöne Ehefrau Magda, seinen neugeborenen Sohn und keinen schlechten Job. Dann lässt er Janek, einen Freund aus vergangenen Jahren kommen, damit dieser der Taufpate seines Kindes wird. Das jedoch ist nur der Beginn von Michałs Plan. Er bittet seinen Freund, sich seiner Frau anzunehmen… Anfangs scheint der Plan zu gelingen, doch es fällt Michał zunehmend schwerer, sich damit abzufinden. Michał weiß, dass ihn seine tief verborgene Vergangenheit unabwendbar verfolgt. Janek wiederum wird eine Entscheidung treffen müssen, deren Folgen er niemals vergisst.
Marcin Wronas "Taufe" ist eine zeitgenössische Verfilmung der Genesis. Die Geschichte von Kain und Abel wurde mit der vollständigen Botschaft - und ihrer vielfältigen Auffassung - mit Bezug auf die biblische Exegese auf die Leinwand übertragen.
               

Moderation: Lidia Kämmerlings vom Polnischen Institut Düsseldorf

Eintritt frei

* Ort:
Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln

* Veranstalter:
IGNIS e. V. Europäisches Kulturzentrum
Polnisches Institut Düsseldorf
Kino Filmpalette


KLASSISCHE MUSIK IM MARITIM HOTEL 19 Uhr


KAMMERKONZERT

F.I. Dobrzyński
Duo concertante für Klarinette und Klavier op. 16
Agitato
Adagio doloroso e molto espressivo
Allegretto mosso e animato

W. Kilar
Sonate für Horn und Klavier (1954)
Allegro
Recitativo e arioso
Allegretto

Fr. Lessel
Grand Trio für Klavier, Klarinette und Horn op. 4
Allegro con spirito
Adagio espressivo
Allegro


Joanna Domańska (Karol Szymanowski Musikakademie in Katowice) - Klavier
Roman Widaszek (Karol Szymanowski Musikakademie in Katowice) - Klarinette
Tadeusz Tomaszewski (Nat. Symphonisches Orchester des Polnischen Rundfunks) - Horn

* Ort:
Maritim Hotel Köln, Heumarkt 20, 50667 Köln
* Veranstalter:
IGNIS e. V. Europäisches Kulturzentrum
Generalkonsulat der Republik Polen in Köln


KUNST UND MUSIK IN DER VILLA IGNIS 20 Uhr


FINISSAGE DER KUNSTAUSSTELLUNG "COINCIDENCE III/2011 - ZUSAMMENTREFFEN IN KÖLN"
mit Kattowitzer und Kölner Künstlern:
Brigitte Burgmer (Köln/D) Skulpturen
Michalina Wawrzyczek-Klasik (Kattowitz/PL) Grafik
Christian Hein (Köln/D) Olbilder auf Textilien
 

STUDENTENFILME der Fakultät für Fernsehen und Rundfunk (WRiTV) an der Schlesischen Universität Katowice


KONZERT VON "THE BLAIR WITCH PROJECT BAND" - SILESIAN BLUES FUNK BOOGIE
Arek Błeszyński (Gitarre)
Jan Błędowski (Geige)
Joachim Rzychoń (E-bass)
Vadim Medvedev (Schlagzeug)
 

Moderation: Wojciech Zamorski vom Kattowitzer Rudfunk / Radio Katowice

Eintritt frei

* Ort:
Villa Ignis, Elsa-Brändström-Str. 6, 50668 Köln

* Veranstalter:
IGNIS e. V. Europäisches Kulturzentrum


DISCO IN DER DISKOTHEK PEWEX 23 Uhr


DISCO ANDRZEJKI unter dem Motto "KÖLN TRIFFT KATOWICE"

mit
Dj Emilian`O
Dj Cell
Dj Augustino
Tim Van Buhl
 

* Ort:
Diskothek Pewex, Rolshoverstr. 384, 51105 Koln-Poll

* Veranstalter:
Club Piast


Projekt gefördert durch


Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit

Vereinigung "Wspólnota Polska" aus Mitteln des Senat der Republik Polen

Stadt Köln - Amt des Oberbürgermeisters - Büro für Internationale Angelegenheiten